Die Teilungserklärung regelt das Verhältnis der einzelnen Eigentümer untereinander. In dieser ist genau festgelegt, welche Wohnung ein Sondereigentum bildet und mit welchem Miteigentumsanteil sie am Gesamteigentum beteiligt ist.

Die Gemeinschaftsordnung ist ebenfalls eine Regelung über das Verhältnis der Eigentümer untereinander. In dieser kann zum Beispiel geregelt werden, auf welche Wohnung wie viele Stimmen bei der Eigentümerversammlung entfallen soll, wie die laufenden Betriebskosten zu verteilen sind etc.

Insbesondere dann, wenn es darum geht, beurteilen zu können welche Rechte und Pflichten ein Eigentümer hat oder die Frage, ob ein wirksamer Beschluss gefasst wurde, ist daher ein Blick in die Teilungserklärung unerlässlich.