Die Verwaltung einer Wohnanlage obliegt grundsätzlich den Wohnungseigentümern. Häufig wird diese Aufgabe jedoch an einen Verwalter übertragen. Über die Verwalterbestellung beschließt die Eigentümergemeinschaft durch Mehrheitsbeschluss. Die Beauftragung des Verwalters erfolgt sodann im Rahmen eines Verwaltervertrages.

Für Eigentümer, aber auch den Verwalter selbst stellen sich Fragen nach den Befugnissen des Verwalters, den Erfordernissen für eine ordnungsmäßige Verwaltung des Gemeinschaftseigentums, den Rechten und Pflichten bei der Durchführung einer Wohnungseigentümerversammlung sowie im Hinblick auf die Erstellung einer ordnungsgemäßen Jahresabrechnung und des Wirtschaftsplans.